Matcha Tee Zubereitung Schritt fĂŒr Schritt erklĂ€rt

Anders als bei der gewöhnlichen Teezubereitung gibt es beim Matcha Tee keine Teebeutel oder ein Teesieb. Das Pulver wird direkt mit der FlĂŒssigkeit vermengt, damit der Körper sĂ€mtliche NĂ€hrstoffe aufnehmen kann.

Die traditionelle Zubereitung stellt eine kleine Zeremonie dar. Diese lohnt sich, da sie sowohl Spaß macht, als auch eine gute Verbindung zu Körper und Geist herstellt.

Utensilien fĂŒr die traditionelle / einfache Zubereitung:

Utensilien fĂŒr die Matcha ZubereitungMan benötigt:

 

  • Bambusspatel (Chashaku)
  • Bambusbesen (Chasen)
  • Matcha Tee ca. 2-4g
  • 70-80 Grad heißes Wasser
  • GefĂ€ĂŸ, Tasse oder MarmorschĂŒssel
  • Zeit und ein paar ruhige Minuten

 

Tee hat in Japan und China eine sehr lange Tradition. Der Konsum von grĂŒnem Matcha (Fein gemahlenem GrĂŒntee Pulver) ist fast genauso alt. Jedoch unterscheidet sich der Matcha starkt in der Art und Weise wie er zubereitet und getrunken wird. FrĂŒher war Matcha Tee oft nur buddhistischen Mönchen oder Adeligen vorbehalten und diente zur Öffnung des Geistes wĂ€hrend der Meditation.

Aus diesem Grund hat sich bei der Zubereitung des Matchas eine Tee-Zeremonie etabliert, die stimulierend aber auch entspannend wirkt. Klar schmeckt der grĂŒne Pulver-Tee auch dann wenn er nicht traditionell zubereitet wird, trotzdem macht es Spaß in die Schuhe alter Mönche zu schlĂŒpfen und die Tradition nachzuahmen.

Doch keine Angst, auch wenn nicht alle Utensilien griffbereit sind, klappt es mit der Zubereitung. Statt dem Chasen (Bambusbesen) kann man auch einen einfachen Milch-SchĂ€umer verwenden um den Tee schaumig zu schlagen. Die Dosierung klappt selbstverstĂ€ndlich auch mit einem ganz normalem Löffel. Ein Matcha Starter Set mit dem traditionellen Zubehör erhĂ€lt man jedoch schon fĂŒr wenig Geld. Hier zu unserer Empfehlung – Matcha Starter Set.

Wir wollen in den folgenden Zeilen zwei unterschiedliche Zubereitungsarten vorstellen:

  • Usucha (薄茶) Die Standard Zubereitung – weit verbreitet
  • Koicha (æżƒèŒ¶) Spezielle japanische Zubereitung

 

Zubereitung von Usucha-Matcha (Standard)

Matcha Pulver Sieben

1. Matcha Pulver sieben

Es empfiehlt sich das Matcha Pulver vorab mit einem feinen Sieb von evtl. vorhandenen KlĂŒmpchen zu befreien. Da hochqualitatives Matcha Pulver extrem fein gemahlen wird, entstehen oft durch elektrostatische Aufladung kleinere Klumpen.  Nach dem Sieben erhĂ€lt man ein Pulver, dass sich besser in eine cremige Konsistenz rĂŒhren lĂ€sst.

 

Matcha Tee dosieren2. Matcha Pulver dosieren

Geben Sie zwei gehÀufte Bambusspatel (Chashaku) von dem Matcha Pulver in die Schale (Chawan). Falls Sie keinen Spatel zur Hand haben, können Sie auch einen leicht gehÀuften Teelöffel zum Dosieren verwenden. Wenn sie zum ersten mal Matcha trinken, sollten Sie sich an unsere Empfehlung halten um die Standard Zubereitung einmal kennen zu lernen.  Jedoch empfehlen wir Ihrem sich ganz nach ihrem Geschmacksempfinden zu richten, hier sollten Sie testen wie Ihnen der Tee am besten schmeckt.

 

Pulver mit Wasser aufgießen3. Wasser hinzugeben

Gießen Sie als nĂ€chstes die Schale mit dem Matcha-Pulver mit ca. 70-100 ml heißem Wasser auf. Das Wasser sollte eine Temperatur von ca. 70-80°C haben. Die FlĂŒssigkeit sollten sie langsam hinzugeben.

 

Chasen befeuchten4. Bambusbesen befeuchten

Zum Schlagen des Matcha Tees benötigen Sie den Bambusbesen (Chasen). Damit die einzelnen Sprossen nicht abbrechen, empfiehlt es sich den Besen vorab mit kaltem Wasser zu befeuchten, so wird der Chasen flexibler. Halten Sie den Bambusbesen ca. 20 Sekunden unter kaltes Wasser.

Matcha Tee cremig schlagen5. Matcha schlagen

Auch das richtige Schlagen oder RĂŒhren will gelernt sein. Um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen, sollte der Bambusbesen nicht oval oder rund kreisend bewegt werden, sondern in einer W-Form. Aus dem Handgelenk wird locker immer wieder ein W gezeichnet. RĂŒhren/schlagen Sie den Tee ca. 30-40 Sekunden. Beim schlagen und aufschĂ€umen, können Sie bereits QualitĂ€tsunterschiede erkennen. Bei qualitativ minderwertigem Matcha wird es sehr schwer, den Tee schaumig zu schlagen.

 

Matcha genießen

Fertig! Jetzt können Sie Ihren cremigen Matcha mit allen Sinnen genießen. So sollte Ihr Matcha Tee aussehen wenn Sie qualitativ hochwertigen Matcha richtig aufgeschĂ€umt haben. Wir wĂŒnschen Ihnen viel Spaß und Entspannung beim Trinken Ihres Matchas!

So wird Matcha Tee zubereitet

Die einfache Matcha Tee Zubereitung (Usucha)

Im Ergebnis erhĂ€lt man hier einen dĂŒnnen, schaumig geschlagenen Tee.

  • 2-3 Bambusspatel Matcha Pulver in das GefĂ€ĂŸ geben
  • 70 – 100 ml Wasser aufgießen (70 – 80 Grad)
  • Ca. 30 – 40 Sekunden mit dem Bambusbesen rĂŒhren, bis eine gleichmĂ€ĂŸig cremige FlĂŒssigkeit mit einem leichten Schaum entsteht.

 

Die zeremonielle Matcha Zubereitung (Koicha)

Im Ergebnis erhĂ€lt man hier einen dickflĂŒssigen Tee mit weniger Schaum.

  • 4 Bambusspatel Matcha Pulver in das GefĂ€ĂŸ geben
  • 50 – 70ml Wasser aufgießen (80 Grad)
  • Ca. 30 – 40 Sekunden mit dem Bambusbesen rĂŒhren, bis eine cremige homogene FlĂŒssigkeit entsteht.

Bei der Koicha Matcha Zubereitung handelt es sich um eine Tee-Zeremonie die fast ausnahmslos in Japan praktiziert wird. Viele EuropĂ€er empfinden das Ergebnis als ungenießbar. Diese Art der Zubereitung wird hauptsĂ€chlich bei besonderen AnlĂ€ssen oder Festlichkeiten vollzogen.
FĂŒr den Koicha wird ausschließlich hochwertiger Matcha Tee der GĂŒteklasse / QualitĂ€tsstufe 1-2 verwendet.

Die klassische Zubereitung Video ErklÀrung